Tritons-Sam


"Der American Staffordshire Terrier"

Der American Staffordshire Terrier ist ein kräftiger, muskelbepackter Hund. Er sollte kompakt und keinesfalls langbeinig und leichtfüßig wirken. Sein Unterkiefer sollte kräftig, der Kopf breit. Die Ohren sind hoch angesetzt und haben die Form eines Rosenohrs. Seine Höhe liegt zwischen 43 und 47 cm, er wird 18 bis 30 kg schwer. Sam wog 34 kg ;) Den American Staffordshire gibt es in allen Farben. Auch in blau.. ätsch.. Sein Fell ist kurz und hart.

 

Der Staffordshire ist als Familienhund und Wachhund beliebt. Hunde dieser Rasse werden in vielen Ländern gerne als Therapiehunde eingesetzt, weil sie aufgrund ihrer Wesenszüge für diese Arbeit vortrefflich geeignet sind. Die Verwendung dieser Hunde als Schutzhund wird von Experten abgelehnt, weil es seine Menschenfreundlichkeit zerstören würde. Der Staffordshire ist ein "Allzweckhund", ein Familienhund, der Kinder liebt. Dennoch sehen die Auflagen für den Staffordshire Terrier keine Ausnahmen für etablierte und bewährte Hunde vor.

Der American Staffordshire Terrier ist ein extrem ausdauernder, intelligenter, liebevoller, mutiger Hund, der seinem Besitzer treu ergeben ist. Er ist ein aufmerksamer Wachhund, sehr anhänglich, ungestüm und sehr verspielt. Aufgrund seiner hohen Toleranz ist er Kindern gegenüber sehr geduldig, vor allem wenn der Hund aus einer guten Zucht stammt. Hunde dieser Rasse sind sehr gelehrig, und haben wie alle Terrier ein ausgeprägtes Gedächtnis.

Dieser Hund ist ein ausgesprochener Dauerläufer und für jede Bewegung dankbar. Lange Spaziergänge und schnelles Laufen sind für Hunde dieser Rasse unbedingt notwendig. American Staffordshire Terrier lieben aber auch jede Form zu spielen, für Ball- und Apportierspiele sind sie leicht zu haben und fordern den Spielpartner zu Höchstleistungen. Das Spielzeug für
diesen Hund sollte sehr robust und strapazierfähig sein. Das Hundefutter für
den gesunden Staffordshire Terrier mit viel Auslauf kann einem erhöhten Energie- und Nährstoffanteil aufweisen.

In den meisten Bundesländern Deutschlands wird der Staffordshire Terrier als gefährlich angesehen. Rasselisten führen ihn meist in der höchsten Kategorie, und er unterliegt strengen Halterbeschränkungen. Der Import dieser Rasse nach Deutschland ist verboten. Leider gilt nun auch in Bremen absolutes halteverbot

des Staffs :(((

 

Sam hat dreijährig einen Wesenstest mit bravur bestanden.

Und durfte somit ohne Maulkorb laufen :)



"Ich finde es kommt immer auf den Besitzer bzw

die Erziehung des Hundes an.

Kein Hund kommt böse zu Welt!!!"


 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!